Klassiker des Tages: Cursive – The Recluse


Bevor am 24. Februar das mittlerweile siebente Album der Gruppe um Saddle Creek-Urgestein Tim Kasher (nebenher u.a. auch solo oder mit den großartigen The Good Life unterwegs) namens „I Am Gemini“, ein groß angelegtes Konzeptalbum um zwei bei der Geburt getrennte Zwillinge namens Cassius und Pollock, erscheint (mehr dazu demnächst hier auf ANEWFRIEND), bleibt noch ein wenig Zeit, sich wieder einmal dem Backkatalog von Cursive zu widmen. Idealer Einstieg hierfür ist das 2003 veröffentlichte vierte Album „The Ugly Organ“ mit kleinen Meisterwerken wie „Sierra“, „Art Is Hard“ oder  eben „The Recluse“…

 

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: