Schlagwort-Archive: Zeichnung

Moment! Aufnahme.


100996638_3994007390640382_2554716499793149952_n

(gefunden bei Facebook)

 

Weil Menschen sich zwar andere Masken aufsetzen können, jedoch scheinbar nie ändern werden. Weil die ebenso tragischen wie sinnlosen jüngsten Tode von George Floyd, Breonna Taylor oder Ahmaud Arbery beileibe nicht die ersten ihrer Art, und wohl leider auch nicht der letzte sein wird – aller noch so optimistischen Hoffnung zum Trotz. Homo homini lupus est.

Und falls einer von euch ach so auf- und abgeklärten Westeuropäern vorschnell Reden über Weißkutten und lodernde Kreuze tragende, Trump wählende, minderbemittelte US-Rednecks schwingen mag, so möchte ich nur an den kaum weniger traurigen Fall von Oury Jalloh hierzulande erinnern (um nur ein Beispiel zu nennen). Und wem das noch immer nicht reicht, der darf sich gern ein paar vor Hass und Beschränktheit nur so triefende Polit-Sabbeleien von Individuen wie Gauland, Von Storch, Seidel oder dem Anti-Alternative-Vorzeige-Faschisten Höcke antun… Wohl bekomm’s, wohl bleibe es im Halse stecken.

 

100366284_4106331592740798_3672615105901625344_o

(gefunden bei Facebook)

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Comic zum 10. Geburtstag von Frightened Rabbits „The Winter Of Mixed Drinks“…


 

Zwar habe ich das zehnte – und damit erste runde – Veröffentlichungsjubiläum des dritten Frightened Rabbit-Studioalbums „The Winter Of Mixed Drinks“ um ein paar Tage verpasst (schließlich war das bereits am 1. März, und ist im Grunde auch wenig verwunderlich, schließlich rangiert das Werk trotz so einiger Favoriten wie „Swim Until You Can’t See Land“, „Living In Colour“ oder „Nothing Like You“ nicht unbedingt unter meinen Top-3), glücklicherweise haben jedoch andere Termine wie ebenjenen deutlich besser auf ihrem Schirm als ich. Etwa „Marge Makes Comics„, eine tolle, mehr oder minder regelmäßig auf „arts at michigan“ erscheinende Comic-Strip-Reihe, die dem vor knapp zwei Jahren (zu früh!) verstorbenen Scott Hutchison und seinen Indierock-Schotten und benanntem Album mit einer wunderbar illustrierten Comic-Geschichte die Ehre erweist… Me likes!

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Moment! Aufnahme.


B61YUvMCMAAijaW

 

42 Jahre nach seinem Kumpel René Goscinny ist nun auch der französische Zeichner und Miterfinder der Comic-Reihe „Asterix“, Albert Uderzo, im Alter von 92 Jahren verstorben, wie seine Familie mitteilte.

Auch aus heutiger, weitaus digitalerer Sicht ist „Asterix“ noch immer eine Comic-Reihe par excellence – zeitlos, unterhaltsam, lehrreich und auch deshalb (und allein schon wegen geflügelten „Passierschein“-Gags!) aus der Popkultur kaum mehr wegzudenken. Wie so viele der Generation Ü30 habe auch ich in jungen Jahren so einige der mittlerweile 38 Bände mit den Abenteuer-Geschichten über den „unbeugsamen kleinen Gallier“, seinen gut beleibten, vom Zaubertrank gestärkten Kumpel Obelix und den Hund Idefix immer wieder durchgelesen, unendlich viel gelernt und immer Spaß gehabt. Deshalb, und mit einer nostalgischen Träne auf die eigene Kindheit im Augenwinkel: Merci et au revoir, Albert Uderzo!

(Auch an anderer Stelle verabschieden sich zahlreiche Fans…)

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: