Schlagwort-Archive: Weihnachten

„Hail Santa!“ – Die Socken rocken Weihnachten


Immortal-Christmas

Nichts schreit lauter nach Weihnachten als Sockenpuppen und… Black Metal? Höchste Zeit also für „SockPuppetParody„, um mit ihrer neusten Idee von „Unsterblichen Weihnachten“ zurückzukehren.

Die neueste Ausgabe des Sockenpuppen-treffen-auf-Musikklassiker-YouTube-Kanals (von dem bereits vor gut einem Jahr auf ANEWFRIEND die Schreibe war) bietet eine neue Sichtweise auf die Geschichte von Frosty the Snowman, die heavy, rachsüchtig und düster daher kommt, wenn die Metal-Fußüberzieher von „Immortal Christmas“ an einem Schneemann-Bauwettbewerb teilnehmen – und die Konkurrenz schlußendlich auf höchst metallische Art und Weise schachmatt bangen…

a2045326607_16Denn als „Frostbite the Snowman“ von den anderen Teilnehmern des Wettbewerbs verspottet wird, gießt das nur noch mehr Öl ins Zorn-Feuer des Kältekugelmanns. Wie in der neuen Feiertagsparodie zu Frostbites Geschichte zu lesen ist: „There may have been a conjuring / That birthed Frostbite’s disdain / For his scream dawned an avalanche / That consumed all in its wake.

Am Ende krönt der – natürlich metal-affine – Weihnachtsmann Frostbite zum Gewinner, während „Immortal Christmas“ den Sieg mit einem hart-aber-herzlichen „Hail Santa!“ begrüßen – passt schon, wenn man bedenkt, dass Santa und Satan nur einen kleinen Buchstabendreher voneinander entfernt winken…

(Übrigens: Wenn ihr die dezent abgedrehte Version dieses Weihnachtsklassikers mögt, findet ihr die Audioversion der Geschichte von „Frostbite the Snowman“ via Bandcamp.)

 

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Moment! Aufnahme.


81365973_10220084965585066_2901860817790042112_n

(gefunden bei Facebook)

 

…und beim Versuch zu skippen hatte man plötzlich ordentlich Bratenfett auf’m Wienühl.

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , ,

Song des Tages: Amanda Palmer & Friends – „Star Of Wonder“


AmandaPalmer_live

Amanda Palmer hat gemeinsam mit den befreundeten Musikern Corey Chun, Storey Littleton und Cally Mansfield aus gegebenem Anlass einen A-Cappella-Weihnachtssong veröffentlicht. Fürs dazugehörige Musikvideo zum gerade einmal knapp zweiminütigen „Star Of Wonder“, eine Coverversion von The Roches, welche sich einmal mehr auch via Bandcamp als „name your price“ downloaden lässt, haben Fans und Patreon-Unterstützer aus aller Welt fantasievolle Foto-Beiträge beigesteuert – nicht wenige davon kommen auch aus Deutschland. Definitiv eine schöne, besinnliche Alternative zur tausendsten Wiederholung von „Last Christmas“ und Co.!

 

„happy holidays 2019!! you can see the video for the song here: youtu.be/uYKe99lGWFs … it shows a small selection of over 300 photos sent in from patrons around the world! read more about the project, and how it came about (and a link to hundreds more photos!) here: www.patreon.com/posts/32332712

this song & video came out as an official „thing“ on patreon in december 2019, and $10k from the project was donated to the charity Family of Woodstock.

WE. ARE. THE. MEDIA.“

 

 

„Star of wonder in the heavens
Wonder what you want of me
Should I follow you tonight

Star of wonder
Star of wonder

I am just a lonely Sheppard
Watching from a distant hill
Why do you appear to me
Star of wonder
If you will

In the morning they’ll come looking for the
Sheppard on the hill
What would make her leave her flock
For surely she must love them still
Star of wonder in the heavens
Are you just a shinning star
Or should I follow you tonight

Star of wonder
Star of wonder

Shinning bright“

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Warum Radio-DJs „Last Christmas“ spielen…


48377309_881205905603916_1995265729242333184_o

(gefunden bei Facebook / Bohemian Browser Ballett)

 

Weniger diabolische Gründe mag’s dafür tatsächlich kaum geben…

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: