Schlagwort-Archive: The Man Is Dead

Auf dem Radar: The Jezabels


Könnte durchaus sein, dass das australische Quartett eines der „heißesten Dinger“ 2012 werden wird… Immerhin zählt der deutsche Rolling Stone The Jezabels bereits im Voraus zu den 12 vielversprechensten Newcomern des Jahres (nachzulesen hier), und auch die an anderer Stelle gezogenen Vergleiche zu den Cranberries (bei welchen man sich lustigerweise stets genötigt fühlt, ein „in gut“ anzufügen), PJ Harvey oder Fleetwood Mac – ich würde dem noch die Killers zu „Hot Fuss“-Zeiten hinzufügen – setzen die Erwartungslatte nicht eben niedrig an.

Gegründet wurde die aus Hayley Mary, Heather Shannon, Nik Kaloper und Sam Lockwood bestehende Band 2007 in Sydney, wo alle vier studierten. Es folgten Bandwettbewerbe, die Veröffentlichung ihrer ersten EPs „The Man Is Dead“ (im Februar 2009) und „She’s So Hard“ (im November 2009) sowie Auftritte im Vorprogramm von Tegan and Sara, Katie Noonan oder Josh Pyke. Bald schon konnte man eine eigene kleine, aber treue Fanbase, Headliner-Aufritte bei australischen Festivals und erste Tourneen außerhalb des Heimatkontinents – in den USA, Kanada und Europa – vorweisen. Im Sommer 2010 veröffentlichten The Jezabels ihre dritte EP „Dark Storm“, welche ihren Titel völlig zurecht trägt, ist sie doch um einiges epischer und mysteriöser als ihre Vorgänger geraten.

Am 2. März wird das Debütalbum „Prisoner„, das in Australien bereits im September 2011 erschien, nun auch hierzulande veröffentlicht. Und die Vorzeichen, in Form von einigen ausverkauften, umjubelten Aufritten unter anderem in Deutschland, stehen auf Erfolg. Das Album bietet eine interessante musikalische und stimmungsmäßige Bandbreite, von vorwärtsgallopierenden Hymnen, zu denen man im Sommer einfach stundenlang irgendwohin fahren möchte (passenderweise trägt einer der Songs dann auch den Titel „Endless Summer“), bis hin zu sehr atmosphärischen Songs. Believe the hype? Yes, you can!

 

 

 

Im März werden The Jezabels einige Konzerte in Deutschland geben, hier die Termine:

10.03.12 Berlin | Postbahnhof
11.03.12 Frankfurt | Das Bett
12.03.12 München | Hansa 39
18.03.12 Köln | Luxor
19.03.12 Hamburg | Knust

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: