Schlagwort-Archive: Plattensammlung

Moment! Aufnahme.


53352663_10157274478793442_314110397378461696_o

(gefunden bei Facebook)

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , ,

Moment! Aufnahme.


45745882_10156118905364117_7823838805806284800_n

(gefunden bei Facebook)

 

Und in eurem Kopf so?

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , ,

Moment! Aufnahme.


Zero-Freitas-confirmation-that-The-Ne-2-2

Foto: Sebastian Liste/NOOR

 

Ich dachte ja immer, dass ich mit meinen etwa 1.500 CDs (geschätzt, nie gezählt), ein paar LPs und gut 2 TB digitaler Musik ein mein musikalisches Spektrum gut abgedecktes Sammelsurium an Tönen zusammen hätte…

Und obwohl ich natürlich weiß, dass es da draußen in der Welt – und das auch und gerade in Zeiten digitaler Allzeit-Verfügbarkeit von Spotify, Apple Music, YouTube und Co. – einige weitaus Verrücktere Musik-Nerds gibt, ist die Geschichte des brasilianischen Geschäftsmannes José Roberto „Zero“ Alves Freitas keine alltägliche, hortet der 62-Jährige doch immerhin mittlerweile über acht (!) Millionen Schallplatten und 100.000 Compact Discs in einer über zweitausend Quadratmeter großen Lagerhalle in São Paulo – Tendenz: steigend. (Verrückt auch, dass Freitas mal eben und so mir nichts, dir nichts die komplette, drei Millionen Tonträger umfassende Sammlung von Paul Mawhinney übernahm und im Herbst 2016 schlappe acht Sattelschlepper voller Musik von Pittsburgh nach São Paulo karren ließ…)

Die Geschichte hinter der Manie kann man hier (ein Artikel des „Tagesspiegels“ von 2014) oder hier (ein aktueller Bericht der „Welt“) nachlesen. Ein Wahnsinn – im wahrsten Sinne…

 

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , ,

Moment! Aufnahme.


16195836_757165461105176_3883412921426317178_n

(gefunden bei Facebook)

 

Sympathy for the Devil?

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , ,

Zeigt her eure Platten, reloaded…


18222108_1460271907326485_6305387607498228964_n

(gefunden bei Facebook)

 

Jaja, ihr Schlaumeier – dieser durchaus vernünftige Tipp war hier – wenn auch in etwas anderer Form – bereits vor etwa zwei Jahren zu finden… Von daher ist’s keine Wiederholung, denn man kann’s nicht oft genug sagen/schreiben/empfehlen: Don’t judge a book by its cover. Just go to the next shelf and check the record collection!

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , ,

The Record Collector – Vinyl-Fetisch, aufs Korn genommen


Matt Ingebretson

Sicher, als Plattenladen-Besucher und Vinyl-Junkie hat man es heutzutage manchmal schon nicht leicht. Zum einen zählt man zu der Sorte von Leuten, die noch immer sehr viel Geld, Zeit und Energie in das schnöd-schöne Hobby Musik investieren. Zum anderen fällt es einem manchmal selbst schwer, anderen Menschen – also Nicht-Vinyl-Liebhabern – zu erklären, warum man in Zeiten von MP3 und Musik-Streaming- und Download-Portalen noch so viel Geld dafür – also das haptische Erlebnis – ausgibt. Allein am Klang der Platte kann es ja wohl nicht liegen, oder?

Bereits vor knapp zwei Jahren hat sich der Komiker Matt Ingebretson des Themas angenommen und den zwar kurzen, jedoch recht pointierten Clip „The Record Collector“ gedreht. Und obwohl er die ein oder andere Typisierung schon ein wenig auf die Spitze treibt, so bin mir sicher, dass sich so ziemlich jeder Vinyl-Junkie auf irgendeine Art und Weise wieder erkennen wird…

 

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: