Schlagwort-Archive: Maxime Barlag

Ein Fluss, eine Reise – Mister And Mississippi und ihr neues Album „We Only Part To Meet Again“


Foto: Promo / Sanja Marusic

Foto: Promo / Sanja Marusic

Mister And Mississippi, das Indiefolk-Quartett aus dem holländischen Utrecht, hat ANEWFRIEND bekanntlich bereits länger auf dem hauseigenen Radar, denn besonders live und auf Bühnenbrettern sind Frontfrau Maxime Barlag und ihre drei Jungs eine recht bezaubernde Naturgewalt, der man sich nur schwerlich entziehen kann.

We Only Part...Auf Platte sieht das Ganze dann schon wieder ein klein wenig anders aus. Zwar ist auch das vor wenigen Tagen erschienene zweite Werk der Band, „We Only Part To Meet Again„, in dessen zehn Teilen Mister And Mississippi ihren Fokus etwas weiter weg vom poppigen Folk und Americana des selbstbetitelten, 2013 veröffentlichten Debütalbums und hin zu einer eigenen Ästhetik mit sanftmütigen Rock- und New Wave-Akzenten, die dem konsequent ruhigen Flow der Band durchaus entgegen kommen, bewegen, keineswegs schlecht geraten. Allerdings bilden lautstärkere Ausbrüche wie im vorletzten Stück „For Us To Remember“ die seltene Ausnahme auf „We Only Part To Meet Again“, das laut der Band verschiedene (lyrische) Aspekte der Freundschaft behandelt. Der Rest der Songs nimmt den Hörer mit auf eine geradezu meditativ-ruhige Reise, in deren Zentrum Maxime Barlags glasklar-rauchige Stimme und ein Meer aus Streichern, Gitarrenakkorden und Pianotumpfern warten – ein wenig Pathetik inklusive. Die Spannung muss da für eine Dreiviertelstunde mal eben vor die Tür…

 

Wer sich von den Live-Qualitäten der Band, die sich auch immer mehr in deutschen Gefilden herumzusprechen scheinen (so waren Mister And Mississippi in jüngster Vergangenheit etwa auch schon beim „Rolling Stone Weekender“ am Weißenhäuser Strand zu Gast), überzeugen möchte, dem sei dieser knapp einstündige Auftritt von Maxime Barlag, Samgar Jacobs, Danny van Tiggele und Tom Broshuis beim „Crossroads Festival 2014“ vom vergangenen März ans Herz gelegt.

 

Übrigens: Das neue Album „We Only Part To Meet Again“ kann aktuell noch hier in voller Länge im Stream gehört werden…

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: