Schlagwort-Archive: Kapitalismus

Zitat des Tages


82382633_10156935719056365_8698765262234583040_o copy copy

(gefunden bei Facebook)

 

(Udo Jürgens Bockelmann, 1934-2014, Komponist, Pianist und Sänger hauptsächlich deutschsprachiger, aber auch englischsprachiger Lieder)

 

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Wie die Tiere? – Steve Cutts‘ Kurzfilm „The Turning Point“


Sin títuloww

Bei Videos von Steve Cutts weiß man eigentlich immer, dass sich ein Klick auf den „Play“-Button lohnt. Obwohl: leicht ist die Kost des Londoner Künstlers dabei oftmals so gar nicht zu verdauen – wie beispielsweise im großartigen „Happiness„, welches 2017 ein „Materialismus-Streben wie im Schlarattenland“ verdeutlichte, mit einer Extraschippe Gesellschaftskritik und dem berühmten salzigen Fingerdruck fest dort hin, wo es weh tut…

Ähnlich gelagert ist auch „The Turning Point“, Cutts‘ neuester Streich. Darin dreht der 24-jährige Illustrator und wohlmöglich gesellschaftskritischste Animationskurzfilmemacher unserer (Kunst)Zeit den ökologischen Spieß einfach um: Wie wäre es, wenn Tiere ihr Leben ohne Rücksicht auf Verluste und im tagtäglichen Tegel der Verschwendung verbringen würden? Und wir Menschen wären die, die darunter zu leiden hätten? Ein hartes Bild, das die aktuelle Lage rund um den Klimawandel, jedoch ebenso den leider noch nicht in allen (und noch immer viel zu wenigen) Köpfen angekommenen Sinneswandel treffend darstellt. Vielleicht bringt es ja den einen oder die andere dazu, anders zu denken und vor allem zu handeln? Der Pessimist in mir jedoch meint: Vermutlich wird Cutts‘ einmal mehr großartig bitter auf den Punkt geratenes Dreieinhalb-Minuten-Filmchen aber auch nur in den entsprechenden Filterblasen geteilt und honoriert…

 

»The Turning Point‘ explores the destruction of the environment, climate change and species extinction from different perspective.«

 

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Moment! Aufnahme.


73482675_111467083623322_1293893635615490048_n

(gefunden bei Facebook)

 

Im ersten Moment mag diese Illustration, die freilich etwas schwarzteerigen Sarkasmus unter den nassen Fingernägeln trägt, noch amüsant erscheinen. Bei genauerer Betrachtung macht sie deutlich, wieso Musik für immer mehr Künstler, die eben nicht das zweifelhafte Privileg besitzen, Ed Sheeran oder Coldplay oder Rihanna oder Madonna zu sein, „ein schönes Hobby“ (um einmal die großen Kettcar zu beleihen) bleiben wird…

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Moderne Zeiten, böse Geister – die Illustrationen von Mariya Zavolokina


1-9.jpg

Die von einem Großteil von uns beinahe tagtäglich verwendeten Technologien verändern unser aller Leben derart schnell, dass wir ab und an innehalten und uns fragen sollten, wie wir vor nicht nicht allzu langer Zeit ohne all das leben konnten. Und – wie bei einer Medaille – verändern sich Dinge nicht nur zum Guten. Von daher sollten wir aufpassen, dass ebenjene Technologien uns nicht Schritt für Schritt wertvolle Dinge nehmen (oder ersetzen), wie etwa Beziehungen, oder all die Gespräche von Angesicht zu Angesicht.

Die russische Illustratorin Mariya Zavolokina zeigt mit ihrer Kunst einerseits auf, dass all die Laptops, Smartphones und Videospiele kaum einen adäquaten Ersatz für Freunde und Familie darstellen können, andererseits auch die ein oder andere Kehrseite der „modernen Welt“…

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

(via)

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , ,

Moment! Aufnahme.


69258699_2575635722475201_756232316489039872_o.jpg

(gefunden bei Facebook)

 

Der Amazonas-Regenwald brennt. So weit, so Fakt. Und obwohl Brasilien weit weg scheinen mag, betrifft diese – von Menschenhand geschaffene – Tragödie am Ende uns alle. Die Ursache? Menschen (und dämliche Denkversuche) wie diese(r):

69181087_3055034541204343_6963697370567540736_n

(gefunden bei Facebook)

 

Was bleibt? Einen Spiegel suchen, an den eigenen Riechkolben packen – und Schlüsse ziehen. Andernfalls steht nur (folgerichtiger) Fatalismus, wie ihn etwa New Model Army-Frontmann Justin Sullivan unlängst in einem Interview äußerte, als er – angesichts von Plastikmüll und Artensterben – meinte: „Unsere Zivilisation braucht eine Katastrophe.“ 

Sad but true?

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: