Schlagwort-Archive: Frankreich

Zitat des Tages


56980659_2231162613588888_5887059999875661824_n

(gefunden bei Facebook / Twitter)

 

(Anthony Princiotti, US-amerikanischer Dirigent)

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Zitat des Tages


DobiJJOWsAAkIhD

(via kontrast.at / Twitter)

 

(Charles Aznavour,  22. Mai 1924 – 1. Oktober 2018, armenisch-französischer Chansonnier, Liedtexter, Komponist und Filmschauspieler)

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

„Maxdonna“ – Fotograf Vincent Flouret macht seinen Hund Max zu Madonna


Maxdonna-e1531168772103

Der Pariser Mode-Fotograf Vincent Flouret hat es beruflich mit jeder Menge bekannten Künstlern, Stars und Celebrities zu tun. Ähnlich wie seine prominente Kundschaft, setzt der französische Profi-Knipser jedoch auch liebend gern seinen Hund Max in Szene. Im Rahmen seines Projektes „Maxdonna“ verwandelt er seinen vierbeinigen Freund in Madonna und stellt Szenen berühmter und bekannter Musikvideos oder Album-Cover aus der bereits vier Jahrzehnte langen Karriere der Pop-Queen nach.

Doch das Ganze dient nicht nur als reiner Popkultur-Spaß: So wurden Prints aus diesem erfolgreichen Austellungs-Projekt von Flouret außerdem zu Gunsten von Madonnas Charity-Stiftung Raising Malawi veräußert…

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

(via Bored Panda)

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Moment! Aufnahme.


trump macron tree

(via dailydot.com)

 

Dass man gerade zweifelhafte Hobby-Politiker wie Donald Trump kaum mehr ernst nehmen und – wenn’s überhaupt noch dazu reicht – höchstens mit einem gequälten Grinsen bedenken kann, dürfte außer Frage stehen.

Dementsprechend groß war also auch das Amüsement im weltweiten Netz, als His Trumpness und sein Ausführ-Püppchen Melania am vergangenen Montag hohen Besuch erhielten: Der kaum minder lachhafte (dafür jedoch weitaus weniger unterhaltsame) französische Präsident Emmanuel Macron und seine Brigitte beehrten das Weiße Haus mit ihrer Anwesenheit und brachten als Gastgeschenk ein Bäumchen mit, dass Trump und Macron denn auch – szenisch korrekt, natürlich – im Garten an der 1600 Pennsylvania Avenue in Washington, DC pflanzten – ein Fest für alle Twitterer und kreativen Meme-Freidreher…

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Dran – große Streetart-Kunst vom „französischen Banksy“


Dran_Learning_To_Fly_large

Okay, „Street Artist“ darf sich wohl heutzutage jede(r) schimpfen, der (oder die) mithilfe einer Spraydose Tags und Bilder halbwegs fachgerecht in die richtige Richtung sprühen und das Ganze dann – man will auch auch ein wenig Aufmerksamkeit und Publicity – auf dem sozialen Kanal der Wahl hochladen kann. Ist doch so, oder?

Wenn jemand jedoch als „der französische Banksy“ bezeichnet wird, sollte man dennoch hellhörig werden.

Und in der Tat sind stilistische Parallelen zwischen dem ominösen Shakespeare der Streetart-Szene, über dessen wahre Identität sich bereits ganze Heerscharen von Journalisten, Bloggern und Filmemachern die Haare gerauft haben, und dem im französischen Toulouse beheimateten Künstler „Dran“ kaum von der Hand zu weisen, während obendrein noch die mal mit Ironie, mal mit bitterbösem Sarkasmus unterfütterten Kunstwerke des Franzosen oftmals mit ganz ähnlichem Tiefsinn erscheinen.

Und im Grunde verbringt der vielseitige Künstler, der sich hinter dem Pseudonym „Dran“ versteckt, bereits sein ganzes Leben damit, durch Bilder zu kommunizieren. Nachdem er im Alter von acht Jahren das Skizzenbuch eines Mitschülers entdeckte, war er hin und weg und begann ebenso zu zeichnen, ob in der Klasse, zu Hause oder auf der Straße. Und hörte seitdem nie wieder damit auf.

Als begeisterter Comic-Fan sah „Dran“, Jahrgang 1979, seine Vorbilder in Karikaturisten wie Richard Corben, Dave McKean, Katsuhiro Otomo und Bill Sienkiewicz, deren Talent, Zeichnungen mit schwarzem Humor zu würzen, er überaus zu schätzen wusste, hatten diese doch  große Schnittmengen mit seiner eigenen Realitätswahrnehmung. Als Teenager fand er seine zweite große Liebe schließlich im Graffiti, welches ihm dasselbe Gefühl und Adrenalin verlieh, das ihn einst beim Blättern in jenen Comic-Büchern überkam…

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Mehr zumeist gesellschaftskritische Kunstwerke von Dran lassen sich via Facebook sowie hier, hier oder hier finden…

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Der Kurzfilm „DADDYCOOL“ – Weil ein Mann tun muss, was ein Mann tun muss. Oder so.


hsu-jay-cgi-animated-short-film-hd-daddy-cool-short-film-by-zoe-guillet-maryka-laudet-camille-jalabert-mp4-20170330-215033-713

„DADDYCOOL“ – nicht nur ein nicht tot zu kriegender Siebziger-Disco-Hit von Boney M. (falls ihr die Melodie nun wieder im Kopf haben solltet: gern geschehen!), sondern auch ein böser kleiner Kurzfilm von Camille Jalabert,  Zoé Guillet und Maryka Laudet, drei Studenten aus Arles, Frankreich, der bestimmt nicht jedem gefallen wird. Aber: warum auch? Andererseits erhielt der animierte Einminüter im Februar bereits ein „Staff Pick“-Gütesigel von Vimeo…

 

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: