Schlagwort-Archive: Flashmob

Flashmob für Mandela


Wollies Mandela tribute

Flashmob einmal anders… Anfangs sieht alles nach einer ganz normalen, alltäglichen Szenerie aus. Als dann jedoch immer mehr (vermeintliche) Supermarktangestellte und Kunden in den Kanon mit einstimmen, stellt sich jedoch schnell heraus, dass man soeben Zeuge eines Tribute-Flashmobs für den kürzlich verstorbenen Nationalhelden Nelson Mandela wird…

Für die knapp drei Minuten kurze Gesangseinlage haben sich Woolworths SA und der Soweto Gospel Choir zusammen getan, um den anwesenden verdutzten – und gegen Ende nicht selten sichtlich bewegten – Kunden eines Supermarktes in Johannesburg ihre Version des Stückes „Asimbonanga“ (We Have Not See Him), welches während Mandelas 27-jähriger Inhaftierung als eine Ruf nach dessen Freilassung entstand, darzubieten. Einerseits cleveres Marketing und Product Placement, andererseits toll anzusehen und -hören. Oder um es mit den Worten der „Yahoo! News South Africa“ zu sagen: „Well done, Woolies. Well done.“

 

Asimbonanga [we have not seen him]
Asimbonang‘ uMandela thina [we have not seen Mandela]
Laph’ekhona [in the place where he is]
Laph’ehleli khona [in the place where he is kept]

Asimbonanga
Asimbonang ‚umfowethu thina [we have not seen our brother]
Laph’ekhona [in the place where he is]
Laph’wafela khona [in the place where he died]
Sithi: Hey, wena [We say: hey, you]
Hey, wena nawe [Hey, you and you]
Siyofika nini la‘ siyakhona [when will we arrive at our destination]

 

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , ,

Moment! Aufnahme.


Foto: DPA

Foto: DPA

Beinahe könnte man denken, dass hier ein Straßenmusikant besonders viel Einsatz beim kreativen Broterwerb zeigt…

Aber nein, dieses Bild wurde am gestrigen 1. Mai in London während einer Flashmob-Protestaktion gegen das vorsorgliche Töten von Tieren, um Seuchen zu verhindern – im Fachjargon „Keulen“ (oder englisch „culling“) genannt -, welche in einer musikalischen Massenperformance zu einem von Queen-Gitarrist Brian May höchstpersönlich kreierten Titelstück (welches wiederum an Queen-Song „Flash“ angelehnt ist) vor dem  Umweltministerium gipfelte, aufgenommen. Herr May, der die Initiative ausdrücklich unterstützt, nahm jedoch – allen Hoffnungen zum Trotz – nicht teil… Nevermind, der Dachs rockt!

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: