Schlagwort-Archive: Design

Moment! Aufnahme.


25157941_1665644066807709_4837210309864935525_n

Illustration / Fotografie: Ignacio Cangelo

(gefunden bei Facebook)

 

Die leicht nachbearbeitete Fotografie des vielseitigen argentinischen Fotografen Ignacio Cangelo ist so gut und aussagekräftig, man könnte sie glatt eins zu eins als Plattencover übernehmen…

 

Rock and Roll.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , ,

Bandshirt des Tages


23415454_10154791326002610_8261862487006470220_o

(gefunden bei Facebook)

 

Immer diese tumblr-Hipster… Erkennen das Cover des wohl größten The Cure-Albums nicht. Oder waren’s doch The Smiths? Depeche Mode? Interpol gar… Hm…

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hedonismus unter Gartenzwergen – Der etwas andere Weihnachtswerbespot


MM spot

Dem Elektro-Discounter mit den zwei roten M’s wird die Ehre zuteil, als erstes Unternehmen mit saufenden und kopulierenden Gartenzwergen zu werben. Aber das ist noch nicht alles. Der neue Weihnachtsspot von Media Markt, welcher parallel zu Internet und TV auch aktuell in etwa 5.000 bundesdeutschen Kinosälen läuft, positioniert sich als Antischmonzette in einem Werbeumfeld, in dem die Konkurrenz alljährlich versucht, dem willig konsumierenden Zuschauer die Tränendrüsen windelweich zu prügeln. Was passt also besser zum Kampagnen-Slogan “Hauptsache ihr habt Spaß” als pimpernde Gartenzwerge auf einer eskalierenden Haus-Party, an deren Ende auch noch die Muschi rasiert wird? Rock and Roll, Baby! Extrapunkte gibt’s für die Abwesenheit leuchtender Kinderaugen…

 

 

Schön, dass offenbar auch an Outtakes gedacht wurde:

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

„One, two, three, four!“ – Die RAMONES als LEGO-Band?


ramones-lego

Die Idee, irgendwelche großen Bands in LEGO-Form nachzubilden, mag nicht gerade neu sein, und in Zeiten, in denen immer mehr Naheliegendes von dem in den 1930ern gegründeten dänischen Spielzeug-Unternehmen möglich originalgetreu in die Kinderzimmer dieser Welt verkauft wird, nicht einmal besonders ungewöhnlich. Schließlich möchte jede(r) gern vom Hype um „Star Wars„, „Batman“ und Co. profitieren.

Trotz alledem ist es erstaunlich, wie detailgenau der als „Han Sbricksteen“ (ich ziehe meinen LEGO-Männchen-Hut vor diesem Namen!) bekannte Künstler bei seinem neusten Entwurf gearbeitet hat: Seine Nachbildung der Ramones zeigt die legendäre Punkrock-Band nicht nur mit E-Gitarren, Schlagzeug, Verstärkern oder ihren Platten in Miniaturausgabe, auch das „Gabba Gabba Hey!„-Schild, das Frontmann Joey Ramone regelmäßig zum Song „Pinhead“ in die Luft hielt, findet seinen Platz. Gibt es die New Yorker Punkrocker um Joey, Johnny, Dee Dee, Tommy und Marky also tatsächlich bald als LEGO-Figuren?

4796630-Ramones_7_-_Han_Sbricksteen-RbRrlwYokS22hg-thumbnail-full

Nun, bislang gibt es sie lediglich als Entwurf auf der „Lego Ideas“-Website. Jeder kann dort Vorschläge für neue Designs einreichen. Erhält ein Entwurf mindestens 10.000 Unterstützer, befassen sich anschließend Designer des Unternehmens mit dem Vorschlag und prüfen, ob das Projekt für eine Realisierung in Frage kommt. Wenn ja, wird der Artikel von LEGO produziert und weltweit vermarktet.

Darauf wartet nun Han Sbricksteen. 532 Tage (Stand: 3. Dezember 2017) bleiben ihm noch Zeit, und mit aktuell nicht einmal 2.000 Unterstützern ist seine Idee noch ein gutes Stück von ihrer potentiellen Umsetzung entfernt. Auch wenn die „LEGO Ideas“-Seite auf den ersten Blick den Eindruck einer Crowdfunding-Plattform macht, ist dies nicht der Fall: Zwar ist eine Registrierung notwendig, um ein Projekt zu unterstützen, Geld kostet es jedoch nicht. Ein Klick auf „Supporting“ und die Beantwortung einiger kurzer Fragen zum Entwurf genügen.

Das Ramones-Projekt ist übrigens nicht das erste Sbricksteens. Von ihm stammt auch eine Nachbildung des Settings aus dem Queen-Video zu „I Want To Break Free“. Und grundsätzlich hätte seine mit Punkrock-Spirit ver- und umgesetzte Idee durchaus Chancen, denn erst 2016 hatte Lego ein ähnliches Projekt tatsächlich Realität werden lassen: Die Beatles gibt es im „Yellow Submarine“-Set.

Und jetzt entschuldigt mich, bitte – mein infantiles Alter Ego schreibt mal eben den Weihnachtswunschzettel für 2018…

 

24172853_10155511076670379_3875449819754224542_o

„Madrid-based designer/writer Héctor Sánchez has started an internet campaign to immortalize the Ramones as Legos, posing with their gear and looking punk as hell for all eternity.

The 450-piece digital set, complete with mini Ramones Joey, Johnny, Dee Dee, Tommy, and Marky, as well as a drum kit, two guitars, eight album covers, a brick wall background—and other tiny accessories like a boombox, baseball bat, and a ‚Gabba Gabba Hey!‘ sign –can eventually become available for all fans to enjoy, but the project needs 10,000 votes, as per Lego Ideas’ bylaws.

Check it out here! http://bit.ly/RamonesLegos

(via Facebook)

 

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

„War and Peas“ – schwarzhumorige Comics mit Pointen


cropped-warandpeas_titel

Hatte ich kürzlich noch behauptet, dass der Deutsche – generell gesprochen, weithin bekannt und ja auch irgendwie richtig – so ganz und gar nicht witzig sei (zumindest was seine Comedians betrifft), so trete ich an dieser Stelle mal eben selbst den teilweisen Gegenbeweis an.

Denn „War and Peas„, eine von Saarbrücken aus jeden Sonntag einen neuen schwarzhumorigen, englischsprachigen Comic-Strip ins Internet entlassende Website, ist doch schon ganz schön witzig – so man denn eine gute Portion Ironie, manchmal auch Sarkasmus mitbringt. Hinter „War and Peas„, das den ersten Wortschalk bereits im Namen trägt, stecken Jonathan Kunz, der als Dozent an einer Kunsthochschule arbeitet, und Elizabeth Pich, eine freischaffende Comic-Zeichnerin. Gemeinsam füllen sie die Webcomic-Seite bereits seit 2011 mit neuen schwarzhumorigen In-medias-res-Szenen, die zwar frei erfunden sein mögen, die Welt da draußen jedoch oft genug auf den Punkt bringen – aktuell fast 73.000 Facebook- sowie 127.000 Instagram-Abonnenten können kaum irren…

 

dark-humour-comics-unexpected-endings-war-and-peas-7-5a2057d74f331__700dark-humour-comics-unexpected-endings-war-and-peas-13-5a2057e6df89e__700dark-humour-comics-unexpected-endings-war-and-peas-21-5a2057fcc5161__700dark-humour-comics-unexpected-endings-war-and-peas-29-5a2058112470b__700

 

Mehr Comic-Strips von „War and Peas“ aus den letzten Jahren findet man hier oder hier (via boredpanda.com).

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Mal eben bekifft Platten kaufen…


22788766_1683498361701858_8718073628413836591_n

(gefunden bei Facebook)

 

Man möchte fast meinen, dass dieser Gedanke dem ein oder anderen Amsterdam-Touristen bereits in den Sinn gekommen sein dürfte…

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: