Schlagwort-Archive: Design

Werte Rockband, das ist Ihr Publikum…


65379072_833392293713482_8949406196280852480_o

(gefunden bei Facebook / hier ggf. noch einmal vergrößert)

 

Ein bisschen klischeebelastet, wenig in die Jahre gekommen – aber vieles stimmt wohl nach wie vor…

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Eiland für alle Drückeberger


54524801_10161664511330191_7902101961867001856_n

(via ze.tt / Gemma Correll)

 

Wie man sich inmitten der schönsten Aufschiebelaune besser zurecht findet? Mit dieser Landkarte natürlich, dann weiß man genau, wo man nach Napland noch hin möchte und was es noch alles zu erkunden gibt! (Nur halt später… irgendwann… eventuell…)

Und da ergibt sich für mich glatt die Frage, ob sich der „International Procastination Day“ (der sollte jährlich im März stattfinden, wenn mich nicht alles täuscht) dann auch um ein paar Tage nach hinten verschieben lässt…

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , ,

Moment! Aufnahme.


64685257_413776476137797_676669829742067712_n.jpg

(gefunden bei Facebook)

 

Heißer Tag. Da mögen’s manche wohl auch mal etwas besser gekühlt…

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , ,

Morrissey 2019 – was man erwarten darf


61641498_2396935010328384_3820990557937729536_n

(gefunden bei Facebook)

 

Wer’s genau nimmt, für den würde diese kurze Beschreibung bereits ausreichen – mehr muss man im Grunde nicht (mehr) über Steven Patrick Morrissey, der kürzlich seinen 60. Erdengeburtstag beging, wissen (oder, als Mehr-oder-minder-Fan, verdammt am geistigen Gesundheitszustand von „Moz“ zweifeln). Der Mann ist einfach fernab jedes Spleens mindestens hochgradig unsympathisch – und das nicht erst seit gestern.

Seine Ex-Band The Smiths und Alben wie ebenjenes „The Queen Is Dead“ (mit millionenfach flanellweich durchlittenen Klassikern wie „Bigmouth Strikes Again“ oder „There Is A Light That Never Goes Out“) sind aber natürlich auch knapp 33 Lenze nach Veröffentlichung über jeden Weltschmerz-Zweifel erhaben…

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

„Hey Human“ – ein Comic-Künstler macht auf Tierleid aufmerksam


a_startling__thoughtprovoking_series_on_animal_abuse_will_put_humans_to_shame_1555056195

Der aus Hong Kong stammende Comic-Künstler, Illustrator und Designer Milk DoNg gibt in seiner Kunst-Reihe „Hey Human“ Tieren eine Stimme und macht so auf deren durch den Menschen verursachtes Leid aufmerksam. Die Bilder sprechen für sich und stimmen in ihrer gestalterischen Ausdrucksstärke (mindestens) nachdenklich. Stichwort: Menschlichkeit. Denn die hört ausdrücklich – ob nun für Fleischfresser oder Gemüsemampfer – nicht erst beim Menschen selbst auf. Nuff said.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

(via Milk DoNg Comics / Facebook)

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , ,

Moment! Aufnahme.


60328327_2067500570026137_1946848717533347840_o.jpg

(gefunden bei Facebook)

 

Grumpy Cat, die wohl berühmteste Meme-Katze der Welt, ist vor wenigen Tagen im Alter von sieben Jahren (für Sie umgerechnet: dies entspräche wohl etwa einem Menschenalter von 43 Lenzen) gestorben. Logischerweise ist beim Bekanntheitsgrad des miesepetrig dreinblickenden Vierbeiners die – zwar oberflächliche, jedoch kaum überscrollbare – Anteilnahme in den sozialen Medien dementsprechend groß. The Afghan Whigs etwa bauten die Grummelkatze mal eben in das Cover ihres Album-Klassikers „Gentlemen“ ein.

Mach’s jut, Grummelmuschi. Auf dass du fortan milde lächelnd auf uns herab blickst…

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: