Schlagwort-Archive: Animation

Schöne kranke Welt – gesellschaftskritische Kunst von Steve Cutts


Artist-Steve-Cutts

Dummheit, Korruption, Ausbeutung, Gier – es gibt viele Worte, mit denen man unsere heutige Gesellschaft beschreiben könnte. Zumindest ihre Schattenseiten. Doch am Ende sind Bilder immer mächtiger als Millionen von Buchstaben.

Deshalb lässt ANEWFRIEND hier die Illustrationen des Londoner Künstlers Steve Cutts für sich sprechen. Auch wenn Cutts‘ dystopisch anmutende Kunstwerke rundum pessimistisch auf die Welt und ihre Gesellschaft(en) blicken mögen und es ist nicht leicht fallen mag, sie anzusehen, so kann doch niemand abstreiten, dass ihre Botschaft im Kern wahr ist…

 

„Das Gehetze“

ratrace

„Arrgh! Es ist schon wieder Montag“

monday

„Jessica und Roger entspannen sich zu Hause“

jessandroger

„Der Bonze“

fatcat

„Die Evolution“

evolution

„Das Essen ist angerichtet…“

dinner

„Ein Bulle präsentiert die täglichen Nachrichten“

dailybullshit

„Der ewige Kreislauf“

circle of life

„Noch ein Tag im Büro“

office

„Handy-Sklaven“

phone slaves

„Die Umweltzerstörung durch die Menschheit“

recycling

„Die echte Weihnachtswerkstatt“

santa

„Schrei-Königin“

scream

„Eine Kritik am Konsum“

shutup

„Die Falle“

mouse

„Der letzte Händedruck“

handshake

„Der König“

king

 

 

Dass Steve Cutts auch tolle, thematisch ganz ähnlich gelagerte Animationsfilme, von denen einer im vergangenen Jahr sogar als Musikvideo des Moby & The Pacific Choir-Songs „Are You Lost In The World Like Me?“ verwendet wurde, kann, könnte dem ein oder anderen bereits in den letzten aufgefallen sein, als Kurzfilme wie „MAN“ oder „This Is Our World“ in den sozialen Netzwerken die Runde machten. Der Rest kann (s)ein Versäumnis nun hier nachholen…

 

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Das Chamäleon – David Bowies Stilgeschichte in wenigen Sekunden


bowie

Bild(er): Helen Green

 

Sachen gibt’s. Am gleichen Tag wie Elvis Presley, dem 8. Januar, feiert(e) auch ein gewisser David Bowie Geburtstag. In diesem Jahr zwar nicht wie der „King of Rock’Roll“ den diesjährig 80., doch mit 68 Lenzen ist Bowie, das alte, ewig kulturrelevante Chamäleon, ihm auf den Fersen… Das beste daran: Er ist im Gegensatz zu Elvis quicklebendig (auch wenn es vor nicht all zu langer Zeit mal recht knapp war und Bowie sich seitdem vergleichsweise rar gemacht hat).

Allseits bekannt ist auch, dass David Bowie ab den Sechzigern zur Stilikone wurde, wie eine neue Animation nun noch einmal anschaulich vor Augen führt. Oben zu sehende GIF-Datei besteht aus insgesamt 29 Illustrationen der Künstlerin Helen Green und präsentiert ein Sammelsurium aus Bowie-Portraits der letzten 50 Jahre – vom noch verhältnismäßig unscheinbaren Troubadour über den grell-androgynen „Ziggy Stardust“-Glamrocker bis hin zum elder statesman der Jetztzeit. Auch wenn man vielleicht nicht jeden Bowie-Style guthießen mochte und/oder mag, so ist der Mann doch ein lebendes Stück Musikgeschichte – in jeder Hinsicht…

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: