Song des Tages: Beans On Toast – „The Album Of The Day“


Bohnen auf Toast – so lässt sich der Name des Politfolk-Projekts von Jay McAllister aus Braintee in der englischen Region Essex übersetzen. Das hört sich nach einer augenzwinkernden Anspielung auf allerlei merkwürdige englische Essgewohnheiten an – und seine „Englishness“ will McAllister auch zu keiner Zeit verbergen. Dennoch ist das kreative Schaffen des 39-jährigen Indie-Musikers deutlich spannender als jedes Kochbuch von Jamie Oliver oder eine Einladung zum Afternoon Tea mit der Queen…

Denn Jay „Beans On Toast“ McAllister ist – so es denn stattfindet – seit 2007 nicht nur Stammgast auf den Bühnen des altehrwürdigen Glastonbury Festivals, sondern veröffentlicht bereits seit 2009 – und nicht ganz ohne Grund jeweils pünktlich zu seinem Geburtstag am 1. Dezember – ein neues Album. Die darauf enthaltenen Songs sortieren sich musikalisch irgendwo zwischen dem englischen Singer/Songwriter-Urgestein Billy Bragg, Punkrock-Klampfer Frank Turner oder dem hierzulande zu unrecht noch immer sträflichst unbekannten Will Varley ein, während McAllister darin seine Gedanken zum Zustand der Welt da draußen vom Stapel lässt. Fast schon logisch, dass die Ergebnisse da nicht immer zu fröhlichen Hipp-Hipp-Hurra-Liedern geraten, wenn der Politfolker mit wachen Augen auf diese oft genug eigenartige Welt blickt und somit klare Kante gegen korrupte Brexit-Politiker, Umweltverschmutzung, Rassismus, Homophobie oder soziale Missstände bezieht – nur tut er das nie als oberlehrerhafter Agitator wie etwa einer wie Rage Against The Machine-Fronter Zack de la Rocha, sondern stets mit einer Menge Humor und herzlichem Hintersinn. Wie das klingt? Im besten Fall hintersinnig und humorig wie „Alexa“ (vom 2018 erschienenen „A Bird In The Hand„) oder toll und bewegend wie etwa „Jamie & Lilly“ (vom 2017er Album „Cushty„), in dem sich der Beans On Toast‚ler nicht nur für gleichgeschlechtliche Beziehungen, sondern auch für soziale Gerechtigkeit stark macht.

Da kreativer Stillstand und Eigenbrötlerei keineswegs die Dinge von Jay McAllister, der 2018 mit „Drunk Folk Stories“ außerdem einen eigenen Kurzgeschichtenband veröffentlicht hat, zu sein scheinen, hat er über die Jahre mal hier, mal da am Beans On Toast’schen Klangbild geschraubt. So musste seine angestammte Akustikgitarre etwa 2016 auf dem Album „A Spammer In The Works“ Keyboard-Tasten und Laptop-Beats weichen, für das im vergangenen Jahr veröffentlichte elfte Werk „The Inevitable Train Wreck“ werkelte er mit Lewis und Kitty Durham von der Band Kitty, Daisy & Lewis an einem komplett analog aufgenommenen, fast schon nostalgischen Rock’n’Roll-Sound.

Und in diesem Jahr? Nun, anlässlich seines 40. Geburtstags lässt sich McAllister nicht lumpen und spendiert mit „Knee Deep In Nostalgia“ und „The Unforseeable Future“ gleich zwei neue Werke. Während er für ersteres keinen Geringeren als seinen Musik-Buddy Frank Turner als Produzent und Mitmusiker gewinnen konnte (was man wiederum Songs wie etwa „The Village Disco“ auch deutlich anhört), ist das zweite neue Album „a collection of songs written during and inspired by the 2020 shitshow and the worldwide pandemic. Recorded at home, solo. Five songs that are already released and five unheard songs.“

Dass Jay McAllister, dieser nimmermüde Protestfolker mit all seinen gewitzten-zeitgeistigen Zeilen und dem Herzen am besten aller Flecke, auch diesem für Künstler recht beschissenen Jahr 2020 ein paar gute Seiten abgewinnen konnte, beweist ein Song wie „The Album Of The Day“ (von „Knee Deep In Nostagia“), in welchem er von einem Tag mit seiner kleinen Tochter Wren erzählt und wie beide durch Kinderaugen und -ohren nicht nur die große, so verrückte Welt (neu) entdecken, sondern freilich auch Daddys Plattensammlung, „because the real world comes with album tracks.” 

Klare Sache: Jay McAllister bleibt auch mit den kommenden beiden Alben einer von Englands tollsten musikalischen Geschichtenerzählern (und wer Beans On Toast bisher verpasst hat, kann das Versäumte etwa auf Bandcamp nachholen). ❤️

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Gedanke zu „Song des Tages: Beans On Toast – „The Album Of The Day“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: