Der John Lewis-Weihnachtswerbespot 2016: #BusterTheBoxer


john-lewis-christmas-advert-2016-715010

Sobald die letzten welken Blätter sich im Spätherbst gen regennassem Boden bewegen, sobald die ersten Buden in den Innenstädten den Glühweinduft durch die Menschenmassen treiben, sind die Weihnachts-TV-Spots der britischen Kaufhauskette John Lewis auch im weltweiten Netz jedes Jahr ein viraler Renner. Da wird auch #BusterTheBoxer keine Ausnahme machen…

Anders als in den emotionalen Weihnachtswerbefilmchen der letzten Jahre jedoch – man erinnere sich nur an den tollen Spot von 2014 mit „Monty The Penguin“ – drücken John Lewis und die langjährige Stammagentur Adam & Eve/DDB mit „Buster The Boxer“ diesmal nicht so sehr auf die Tränendrüse – sondern rücken lieber die große Freude über ein tolles Geschenk in den Fokus. Dazu erzählt das Duo die Geschichte einer jungen Familie an Heiligabend und am Morgen des ersten Weihnachtstages: Während die kleine Tocher vorm Schlafengehen aufgeregt auf ihrem Bett herumspringt und den nächsten Morgen kaum noch abwarten kann, steht der tierische Protagonist Buster daneben und beobachtet die Sprünge des Mädchens neidvoll. Was der Boxer noch nicht ahnt: Von dem Geschenk, das die Eltern ihrer Tochter machen, wird nicht nur die halbe Tierwelt aus dem Wald, sondern auch er profitieren. Entsprechend lautet die Botschaft am Ende des Commercials diesmal: „Gifts that everyone will love.“ 

Wie schon in den vergangenen Jahren schafft es John Lewis auch diesmal, den Konsumenten mit der gesamten Weihnachtskampagne über alle Kanäle hinweg Mehrwerte zu bieten. So sammelt der Handelsriese beispielsweise auf einer eigenen Landingpage alle Produkte, die mit dem Film zusammenhängen (Plüschtiere, Bücher, Schlafanzüge mit Aufdrucken von Buster und natürlich das Trampolin) und spendet einen Teil der Erlöse an The Wildlife Trusts.

 
Hier gibt’s den aktuellen Weihnachtswerbespot von John Lewis von „Buster The Boxer“…

 

…und – weil er bereits vor zwei Jahren so herzerwärmend schön war – hier noch die 2014er Variante mit „Monty The Penguin“:

 

Dass John Lewis und seine Werbeagentur ihr Publikum (slash ihre potentielle Kundschaft) ganz gut einzuschätzen wissen, beweist auch der Erfolg des 2015er Spots „Man On The Moon“, welcher bis heute allein auf YouTube mehr als 27 Millionen Klicks erhielt:

 

Ohnehin sind Weihnachtswerbespots, bei denen das Kreative über sich herzende Harmonie-Familien und via „CocaCola“-Trucks durch Land bretternde Weihnachtsmänner hinaus geht (man denke da etwa an den Edeka-Werbeclip im vergangenen Jahr), immer gern genommen. Verkaufen wollen sie eh alle, und sei es nur ein gutes Image.

 

Rock and Roll.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: