„Super Mario: Underworld“ – Oder: Was passiert eigentlich mit Mario, wenn er stirbt?


super-mario-underworld

Unzählige Tode ist weltbekannteste Videospiel-Superklempner, Schildkrötentöter und Prinzessinenretter Mario seit den Achtzigern, als Nintendo von Japan aus beliebte Automaten- und Konsolenspiele wie „Donkey Kong“ oder „Super Mario Bros“ auf den Rest des Erdballs losließ, bereits gestorben. Er wurde zerquetscht, verbrannt, überfahren, von Blumen gefressen oder von riesigen Kanonenkugeln erschossen. Vor allem wurde er in den Tod gestürzt. Immer und immer wieder. Game over, start again. Aber: Was passiert eigentlich mit dem Pixel-Helden, wenn er aus dem Bildschirm fällt?

Genau um diese eine Frage zu beantworten, haben die Typen von „Nukazooka„, einem von Los Angeles aus seit 2010 regelmäßig ins weltweite Netz sendenden YouTube-Kanal (die Selbstbeschreibung der Jungs als „Erwachsene, die schlecht darin sind, Erwachsene zu sein“ hat echtes Nerd-Potential im Stile von „Big Bang Theory“), nun ein aufwändig produziertes Video für ihr stetig wachsendes Millionenpublikum kreiert – passend zu Halloween vor wenigen Tagen natürlich mit zombiemäßigem Gruselfaktor. Das knapp vierminütige humorige Mario-Video ist aber nicht auf dem „Nukazooka“-Heimatnetzwerk, sondern vor allem auf Facebook ein Hit: Innerhalb von wenigen Tagen wurde es bereits über 35 Millionen Mal angesehen…

 

 

Rock and Roll.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: