Song des Tages: The Jury and the Saints – „Monday Morning“


11021316_10153100588681950_2310040895690924004_o

Dass Neuseeland bei etwa viereinhalb Millionen Einwohnern nicht eben die größte Dichte an Rockbands besitzt, dürfte klar sein. (Ja, in Island etwa mag das anders sein – Neuseeland mag dafür das bessere Wetter und mehr Anreize zur Zerstreuung bieten.) Zum Glück bilden die vier Herren von The Jury and the Saints, die – Klischee, Klischee! – dem Aussehen nach auch aus einem Surfermagazin entstiegen sein könnten, da eine willkommene Ausnahme.

The-Jury-And-The-Saints-600x598Ihrer geografischen Herkunft wegen – die Band stammt aus Aukland auf der Nordinsel Neuseelands – mögen Jesse Smith (Gitarre, Gesang), Ivan Beets (Bass, Gesang) Marty Kroon (Schlagzeug, Gesang) und Rowan Crowe (Gitarre, Gesang) einen Exotenstatus besitzen, das, was man da auf ihrem selbstbetitelten Album, welches in Deutschland im Februar 2015 erschien, zu hören bekommt, hat jedoch eindeutig internationales Format. Denn der auf melodiösen Radau geschliffene und im Blut und Schweiß des Crossover geweihte Punkrock könnte genauso aus einem Proberaum in – sagen wir – Los Angeles schallen – Gang-Vocals, massig Singalongs und Hang zur poppigen Verkumpelungmelodie inklusive. Damit reißt man keine Bäume aus (die sollen in Neuseeland auch mal schön stehen bleiben!), damit verändert man nicht die Musikwelt. Aber mit Stücken wie „Monday Morning“ retten The Jury and the Saints dir schonmal den ein oder anderen Montag und tragen dich mit ihren Songs durch lange Wochen. Und gerade das ist manchmal Gold wert…

„Right now I long for the weekend / These days seem to wear me out…“

 

 

Rock and Roll.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: