Bildgewalt ohne Worte – die Fotoreihe „We Are Not Dead“ erzählt vom Krieg


1082109102

Manch einer wird sich bei der mit „We Are Not Dead“ ebenso einfach wie trefflich betitelten Bildreihe der Britin Lalage Snow an Filme wie „American Sniper“ oder „The Hurt Locker“ erinnert fühlen…

Die Fotografin, Journalistin und Filmemacherin bat für die Bildreihe, welche innerhalb eines Zeitraums von sieben Monaten entstand, britische Soldaten vor, während und nach ihrer Stationierung im Afghanistan-Kampfraum „Op Herrick 12“ vor ihre Kameralinse. Die Ergebnisse sprechen ebenso stumm wie bildgewaltig von Angst, innerlichen wie äußerlichen Verletzungen, der Verlust von Freunden und Kameraden, der Stationierung fernab der Heimat, der unsicheren Erwartung des Neuen und Unbekannten, dem Zurückkehren und davon, wie das Leben an der grausamen Seite der Kampflinie aussieht. Snow, die mit den Soldaten vor deren Stationierung in Afghanistan trainierte, fand alsbald heraus, dass es dabei durchaus von Vorteil war, dass die eine Frau fotografierte. So half es den Soldaten, zu entspannen und außerdem „mussten sie sich bei mir nicht wie Machos benehmen oder eingeschüchtert fühlen“

Die Bilder von Lalage Snows Reihe „We Are Not Dead“ gibt es hier zu sehen.

 

Rock and Roll.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: