Vorurteile beiseite, bitte – der Kurzfilm „Das Vorstellungsgespräch“


o-DAS-VORSTELLUNGSGESPRAECH-facebook

Nervös wartet Thomas Howell auf sein Vorstellungsgespräch in einer renommierten Anwaltskanzlei in australischen Sydney. Da erscheint ein junger Mann mit Down Syndrom und holt ihn ab. Er stellt sich als sein neuer Vorgesetzter Paul Dexter vor und bittet ihn in sein Büro. Thomas weiß nicht, was er davon halten soll und fragt höflich nach, ob nicht noch jemand anderes zum Gespräch kommt. Das verneint Paul und merkt an, dass Thomas eine hässliche Krawatte trägt und ihm etwas Farbe nicht schaden könne. Das Gespräch nimmt seinen Lauf und wird immer skurriler – bis es zu einer unerwarteten Wendung kommt…

Die Regisseurin des Kurzfilms, Genevieve Clay-Smith, wurde 1988 in Newcastle, Australien, geboren. Sie studierte an der Hunter School of Performing Arts in Broadmeadow. 2009 gewann sie das Tropfilm Kurzfilmfestival. Sie setzt sich für soziale Gerechtigkeit und Inklusion von Menschen mit Behinderung ein. Mithilfe von Robin Bryan, ihre Co-Regisseurin, zeigt sie in „Das Vorstellungsgespräch“ eine Welt, die um vieles besser und schöner sein könnte, wenn wir alle nur ab und an unser Pack an Vorurteilen beiseite räumen würden.

 

Der Kurzfilm kann hier bei arte.tv angeschaut werden.

 

Rock and Roll.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: