Song des Tages: AnnenMayKantereit – „Barfuß am Klavier“


ANK

[Pressesprech an]

„Christopher, Henning & Severin sind AnnenMayKantereit.

Sie leben in Köln, sind zusammen aufgewachsen und schreiben heute Songs darüber, wie sie das Leben und die Liebe zerreißt, ratlos macht und beflügelt. AnnenMayKantereit haben sich mit ihren Konzerten von der Straße in ausverkaufte Clubs gespielt. Ihre Videos drehen sie selbst und das erste Album haben sie im Alleingang live eingespielt.Die Fangemeinde ist im letzten Jahr beeindruckend gewachsen, die Videos werden tausendfach aufgerufen und ihre Album-Release-Party im legendären Gebäude 9 in Köln war blitzschnell ausverkauft.

Viel Aufmerksamkeit für eine so junge Band, die gar nicht versucht hat, jeden Blick auf sich zu ziehen. Schlagzeug, Gitarre, Bass, Gesang, Klavier, Mundharmonika – das ist das Besteck – und mit guten Songs, viel Blues und Hennings unverwechselbarer Stimme treffen AnnenMayKantereit die Herzen ihrer Generation, der davor und der danach. Die ersten Shows in 2014 waren pickepacke voll, der Festivalsommer steht vor der Tür und die Band freut sich auf tolle Konzerte und viele neue Freunde und Hörer.“

[Pressesprech aus]

artworks-000081405492-x9vlj3-tFakt ist: dem Straßenmusik-Trio AnnenMayKantereit ist – um mal einen Vergleich innerhalb deutschsprachiger Gefilde beziehungsweise des „Straßenmusikbizz“ zu ziehen -, ungeachtet ihrer pausbäckigen Jugend, deutlich mehr Talent in die Wiege gelegt wurden als beispielsweise dem doch recht drögen Georg auf Lieder (kein Bashingversuch, aber diese ehrliche Meinung sei aufgrund des auffallend einfältigen Songwritings erlaubt). Und allein schon die bloße Tatsache, dass sich auch im Jahr 2014 noch junge Menschen mit echten Instrumenten vor die Haustür und in vollgepackte Fussgängerzonen (in diesem Fall in Köln, eventuell hat manch einer die drei da schon gesehen/gehört) wagen, anstatt sich in Justin-Bieber-Manier von Mama via Youtube zu Feuchte-Mädchenschlüpfer-Traum hochfilmvergewaltigen zu lassen, ist löblich. Kein Wunder also, dass Henning, Christopher und Severin kürzlich von Thomas „Clueso“ Hübner höchstselbst dazu eingeladen wurden, ihn als Vorgruppe auf seiner aktuellen Tour zu begleiten. Neben dem ersten, selbstbetitelten Album vom vergangenen Jahr (Nachricht an die drei AnnenMayKantereiter an dieser Stelle, da’s scheinbar überall ausverkauft und nicht verfügbar ist: bitte einen Weg finden, das Ding auf iTunes & Co. zugänglich zu machen!) ist derzeit eine neue EP in der Mache. Und wenn ich den Jungs noch einen kleinen Ratschlag mit auf den Weg geben darf: Bitte bleibt bei deutschen Texten! Gerade junge Bands brauchen Alleinstellungsmerkmale, und der markanten Stimme von Sänger Henning stehen deutsche Texte einfach besser, während der englischsprachige Teil des Bandrepertoires oftmals knapp vorm Rutsch in die Beliebigkeit steht…

 

Und auch wenn sich während der kalten Novembertage seltenst Gelegenheiten zum Barfußlaufen bieten, bleibt „Barfuß am Klavier“ ein wunderbar leichter, toller Song. Blaubense nich‘? Hörense selbst!

 

 

Mehr Liedgut von AnnenMayKantereit gibt’s bei Soundcloud und Youtube.

 

Rock and Roll.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Gedanke zu „Song des Tages: AnnenMayKantereit – „Barfuß am Klavier“

  1. Anna Randton sagt:

    Ich stimme dir voll und ganz zu ! Echt, selbsgespielte Instrumente und eigene Songtexte können 10000 mal mehr, als irgendwelche super-hegypten-Teenie-Idole… keine Frage ! hier auch ein sehr sympathisches Interview zu Georg auf Lieder: http://smart-magazine.com/space/alexanderplatz-georg-auf-lieder/
    Viel Spass beim Lesen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: