Bereit zum Umzug – La Dispute streamen „Rooms Of The House“


La-Dispute

Ohne mir jetzt selbst ins Wort fallen zu wollen (oder dem, was hier in den kommenden Tagen per Review ins ein oder andere Einzelteil zerlegt werden soll, vorzugreifen): Das aus Grand Rapids, Michigan stammende Post-Hardcore-Fünfergespann La Dispute bietet sein drittes Album „Rooms Of The House“ wenige Tage vor der Veröffentlichung HIER in kompletter 42-minütiger Länge im Vorab-Stream an (wer den epischen Texten von Sänger Jordan Dreyer folgen mag, findet diese übrigens bereits auf der Homepage der Band oder als Lyric-Videos auf dem YouTube-Kanal von La Dispute)!

Erster Eindruck: Die von den VISIONS-Leute beschriebene „Sperrigkeit“ ist – wenn überhaupt – lediglich minimal vorhanden. Und alle, die sich bereits in den beiden Vorgängern, dem sechs Jahre zurückliegenden, dröhnenden Debüt „Somewhere At the Bottom of the River Between Vega and Altair“ und – vor allem – im 2011 veröffentlichten Screamo-Storytelling-Kleinod „Wildlife“ häuslich einrichten konnten, dürfte auch der Umzug ins neue Band-Domizil alles andere als schwer fallen, bietet doch „Rooms Of The House“ das Beste der beiden Geschwister – nur eben mit einem neuem, nicht weniger faszinierendem Anstrich. Ausführliches folgt in den kommenden Tagen…

la-dispute-rooms-of-the-house

 

 

 

 

Rock and Roll.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: