Die Woche in Bild und Ton…


Damit ihr nicht vollkommen den Überblick über alle hörens- und sehenswerten Neuerscheinungen der letzten Woche(n) verliert, hat ANEWFRIEND hier wieder einige der Videoneuerscheinungen der letzten Tage für euch aufgelesen…

 

The National – Graceless

graceless

Seit Jahren hängt den Jungs von The National bereits das Image der destingierten Trauerklöße an. Und obwohl sie sich längst damit angefreundet haben dürften, zeigen sie im Video zu „Graceless, der neusten Auskopplung aus dem fantastischen aktuellen Langspieler „Trouble Will Find Me„, dass sie auch anders können…

Sänger Matt Berninger und seine Bandkumpane schmeißen sich wie partyerprobte Collegedrittsemester in einen Pool, plantschen, gröhlen, spucken und tollen herum. Dosenbier kippen? Eine improvisierte Wasserrutsche herunter schlittern? Läuft – aber alles in feinen Anzügen und stylischem Schwarz-weiß. Im Herzen der Herbst, im Kopf das Kind.

„Graceless / I figured out how to be faithless / But it would be a shame to waste this / You can’t imagine how I hate this / Graceless“

 

 

Wer mag, bekommt den Song hier noch als Live Session-Version, welche für den Radiosender WFUVRADIO in den Cutting Room Studios in New York City aufgenommen wurde:

 

 

Placebo – Too Many Friends

too many friends - placebo

Während andere feiern, veranstalten Placebo im Musikvideo zur ersten Single des neuen Albums „Loud Like Love“ ein virtuelles Ratespiel. Noch besser: Für die sechseinhalb Minuten bewegter Bilder zeichnet sich niemand Geringeres als der Autor Bret Easton Ellis (u.a. „American Psycho“, „The Rules Of Attraction“) verantwortlich!

Und während Frontmann Brian Molko im Song von den Schattenseiten der schönen neuen digitalen Welt singt, fackeln die seltsam sterilen Upper-Class-Protagonisten im Video nicht lang und brennen ein feiner Verwirrspiel ab. Was passiert ist? Es darf geraten werden…

„I got too many friends / Too many people that I’ll never meet…“

 

 

 

TV On The Radio – Million Miles

tvottr_millionmiles

Nicht weniger gesellschaftskritisch geben sich auch die Brooklyn Boys von TV On The Radio. Im Musikvideo zum neuen Song „Million Miles“ wird die Realitätsflucht zurück zu Mutter Natur und weg vom grauen, drögen Alltag gesucht…

„Million Miles“ ist das zweite neue Stück der Band nach dem im Juli veröffentlichten „Mercy“. Und wer im Gesang von Frontmann Tunde Adebimpe einen gewissen Price-Faktor heraus hört, liegt wohl gar nicht so falsch… Ob beide Songs Teil des Nachfolgers zum 2011 erschienenen „Nine Types Of Light“ sein werden, ist noch nicht bekannt.

Das Musikvideo gibt’s hier

…und hier kann man sich den ebenfalls noch albumlosen Song „Mercy“ anhören:

 

 

Tim Kasher – Truly Freaking Out

adult fim

Kaum einer ahnt, wie wichtig ein gewisser Tim Kasher für ANEWFRIEND ist… Fest steht: Ohne ihn würde dieser Blog kaum unter dem jetzigen Namen existieren, immerhin habe ich ihn einem Song meines Lieblingsalbums „Album Of The Year“ von The Good Life entliehen. Und dessen Frontmann ist eben Tim Kasher…

Wenn der 39-jährige Musiker nicht gerade mit seinen Bands The Good Life oder Cursive im Studio oder auf den Konzertbühnen mittelgroßer Clubs rund um den Globus steht, vertreibt er die inneren Geister seit geraumer Zeit mit Soloalben. Der erste, „The Game Of Monogamy“ betitelte Alleingang erschien 2010 und vertonte Kashers Thirtysomething-Midlife Crisis. Nun folgt mit „Adult Film“ im Oktober Soloalbum Nummer zwei – vertonte Schmuddelfilmchen in ranzigem Ambiente und bei schummriger Beleuchtung? Man darf gespannt sein…

Zur Einstimmung aufs neue Album kann man sich die erste Single „Truly Freaking Out“ via Stereogum kostenlos aufs heimische Abspielgerät laden und sich einen ersten Trailer zu „Adult Film“ anschauen:

 

 

 

Rock and Roll.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: