Mögen Kinder Radiohead? – Ein Abgesang an den Kapitalismus in kindlichen Gehörgängen


RadioheadKids

Was macht Radiohead so besonders? Sicher, spätestens seit derem Geniestreich „OK Computer„, der zwar mittlerweile 16 Jahre auf dem musikalischen Buckel haben mag, jedoch noch immer so zwingend und thematisch aktuell klingt wie 1997, zerbrechen sich allerhand (Fach)Leute an dieser Frage berechtigtermaßen die altklugen Köpfe. Sind es Thom Yorkes kryptische Texte, die zwischen den Zeilen nach Menschlichkeit in einer Welt suchen, die ihr Heil längst im unbarmherzig kranken Kapitalismus verloren hat? Sind es die steten Flirts von moderner Rockmusik mit elektronischen Verfremdungen und Stilmitteln, wegen denen man die englische Band auch heute noch „ihrer Zeit voraus“ wähnt? Keine Ahnung, wohl eine Mischung von allem. Für mich persönlich fanden Radioheads Songs eh meist im Herzen, und weniger im Kopf, statt…

Und was passiert, wenn man Stücke wie „Paranoid Android“ (von dem erwähnten Album „OK Computer“), die ob ihrer Komplexität sogar der Erwachsenenwelt noch immer heftige seitenlange Rätsel aufgeben, Kindern vorspielt? Schreikrämpfe? Irritierte Gesichter? Spontane Tanzeinlagen? Noisey hat genau das für die Reihe „You Review“ ausprobiert. Seht selbst…

 

Für mich ein feiner Lacher: „I think this band only eats vegetables…“

 

Rock and Roll.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: