Song des Tages: XOV – „Ku Klux Klan“


xov

Ohne Zweifel: auch wenn der NSU-Prozess (By the way: wie unfähig kann man sich als vermeintlicher Rechtsstaat eigentlich anstellen und dem Ausland präsentieren?) es wieder einmal in den bundesdeutschen Vordergrund rücken beziehungsweise so erscheinen lassen sollte – Intoleranz und Gewalt gegenüber Ausländern, Immigranten und Andersdenkenden ist natürlich kein rein deutsches Problem (und auch zu komplex, um hier in aller Breite erörtert werden zu können).

Dass aus negativen Erfahrungen und noch negativeren Gefühlen aber nicht nur Gegengewalt, sondern auch großartige Kunst entstehen kann, zeigt der schwedische Künstler XOV. Der Sänger, Songwriter und Produzent aus Stockholm, dessen Wurzeln ebenso in Europa wie in Asien liegen, wurde in seiner frühen Jugend selbst Opfer rassistisch motivierter Anfeindungen und Gewalttaten – doch statt seinerseits selbst das Klappmesser zu schwingen, verarbeitete er diese Erlebnisse in seiner Musik. Der Song „Ku Klux Klan“ macht nicht nur im Titel keinen Fehl aus seiner Botschaft (und warum sollte er auch?) – und wer weiß: eventuell bringt es die ein oder andere Hohlbirne – auf beiden Seiten! – ja zum Nachdenken…

 

Den Song selbst bietet XOV hier zum Hören und freien Download an – also: hören, liken, teilen, teilen, teilen! – …

…und liefert gleich noch ein paar sehr persönliche Worte und den Text mit:

„I have fought racism my entire life – on the streets, in boardrooms, and just about anywhere you can imagine. I spent my youth getting in countless fights with racist gangs in Sweden, and when I was 13, a gang Neo-Nazis beat me within an inch of my life. An incident I’m still undergoing surgery for, over ten years later. The incident taught me an important lesson – violence fixes nothing. But racist gangs are not the biggest threat to society, silent racism is. The ‚living room prejudice‘. The anonymous online hatred. What better metaphor for cowardly ignorance then the KKK?

NO HATE CAN TEAR ME DOWN
KEEP KICKING WHILE I’M ON THE GROUND
I SWEAR I WILL HAVE MY VENGEANCE
CAN’T WAIT TIL I BREAK YOUR DEFENCE

GANG UP GANG UP, HAVE YOUR MOMENT OF EUPHORIA
I WISH YOU LUCK, I’LL COME BACK  WITH A MAFIA
HOW DOES MY BLOOD TASTE? SHOW YOUR FACE

KU KLUX KLAN, KU KLUX KLAN

THE ANGER’S BOILING OVER NOW
NO NO THERAPY, I’M FINE WITHOUT
MIGHT LOOSE IT IF YOU DARE TO TEMPT ME
MOVING ON BUT MY MERCY’S EMPTY

GANG UP GANG UP, HAVE YOUR MOMENT OF EUPHORIA
I WISH YOU LUCK, I’LL COME BACK  WITH A MAFIA
HOW DOES MY BLOOD TASTE? SHOW YOUR FACE

KU KLUX KLAN, KU KLUX KLAN

YOU FUCKING COWARDS
YOU FUCKING COWARDS
FIGHT MAN ON MAN
I SEE YOU HIDING LIKE THE KU KLUX KLAN

GANG UP GANG UP, HAVE YOUR MOMENT OF EUPHORIA
I WISH YOU LUCK, I’LL COME BACK  WITH A MAFIA
HOW DOES MY BLOOD TASTE? SHOW YOUR FACE

KU KLUX KLAN, KU KLUX KLAN

© 2013 XOV of Qryptone Music Ltd. All rights reserved.

 

Einen Vorgeschmack auf das Musikvideo gibt’s hier:

 

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: