„Alive“ in Tel Aviv? – „Bring Pearl Jam to Israel“


Bring PJ to Israel

Man mag ja über Israel und seine Politik denken, was man will. Ein wenig erstaunlich ist dieser Fakt jedoch schon: da tourt eine Band wie Pearl Jam scheinbar und gefühlt unablässig durch die Welt, spielt mal hier, mal da, und hat so wohl schon auf den meisten großen Bühnen gestanden. Und dennoch: in der über 20-jährigen Bandhistorie haben Eddie Vedder und Co. bisher nie ein Konzert in Tel Aviv gespielt…

 

 

Bring PJ to Israel - MikeUm das zu ändern und die israelische PJ-Fangemeinde auch endlich in den Genuss eines Konzerts ihrer Lieblingsband auf heimischem Boden kommen zu lassen, hat Ben Red, seines Zeichens selbst Fan der Band sowie Radiomoderator beim israelischen Radiosender „88FM Rock“, am 1. Januar 2013 die Facebook-Seite „Bring Pearl Jam To Israel“ ins Leben gerufen. Stand heute konnte die Seite bereits mehr als 23.000 „Likes“ für sich verbuchen, Tendenz steigend. Und da auch die Band selbst bereits Wind von der Aktion bekommen hat (als Beweis hierfür dürfte das Foto, welches PJ-Gitarrist Mike McCready samt Schild und Supporter zeigt, ausreichen), dürfte es eventuell nur noch eine Frage der Zeit sein, bis Tel Aviv als Station in einem der künftigen Tourneepläne zu finden ist…

Im Rahmen der Aktion, welche logischerweise nicht wenige sehnlichst auf ein Pearl Jam-Konzert in Israel wartende Supporter fand, ist auch das folgende Video entstanden, das eine Gruppe israelischer Schüler beim Nachspielen des PJ-Evergreens „Alive“ zeigt. Prädikat: toll. Die Gesten von Frontmann Eddie Vedder, dessen oft pathetisch überspitztes Gebaren, das Schlagzeug, ja selbst die im Original von Leadgitarrist Mike McCready stammenden (und keinesfalls anspruchslosen!) Gitarrensoli – alles sitzt nahezu perfekt. Und obwohl der langhaarige Zeremonienmeister im Vordergrund wohl selbst Fan sein dürfte, kann man den Schülern ein gewisses Talent sowie Interesse für die Rock-Band aus Seattle kaum absprechen. Hat das Potential zum Youtube-Hit…

 

 

Rock and Roll.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , , , , , ,

3 Gedanken zu „„Alive“ in Tel Aviv? – „Bring Pearl Jam to Israel“

  1. eyal sagt:

    Thank you for your support

  2. […] ihren Unmut Luft machten (so “drohte” etwa Ben Red, Radiomoderator und Initiator einer Kampagne für ein erstes Pearl-Konzert in Israel, sogar damit, die entsprechende Kampagnenseite zu entfernen, allerdings “nicht, bevor ich […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: