„Remember 2 wear rubber“ – Der Kurzfilm „How Do I Killl Myself“


Szene aus "How Do I Kill Myself"

Manche Menschen sind leider völlig talentfrei. Dumm nur, dass bei Thomas auch noch Blödheit sowie Todessehnsucht dazukommen. Und Feigheit. Hätte er nur mal auf einen gewissen John Lennon gehört: „Life is what happens while you’re busy making other plans.“

Was soll’s! – Für den Zuschauer sind all die hilflos-halbherzigen Versuche von Thomas, seiner Bedeutungslosigkeit zu entkommen, durchaus lustig. Zu sehen im Kurzfilm „How Do I Kill Myself?“, welcher 2011 im englischen Bournemouth entstand und bei dem Hugo Sharpe Johnson das Drehbuch schrieb und Regie führte:

 

 

(Und, so ganz nebenbei: gebt spaßeshalber einfach einmal „how do i kill my“ in die Google-Suchleiste ein und schaut euch die von Google vorgeschlagenen Ergebnisse an – habe selten über solch‘ makabere Späße grinsen dürfen…) 

 

Rock and Roll.

Advertisements
Getaggt mit , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: