Mein Senf: Oscar-Nominierungen


Als vor wenigen Tagen die Nominierungen für die diesjährigen Oscar-Preisverleihung bekannt gegeben wurden, war ich schon sehr enttäuscht, hatte ich doch gehofft, dass Sean Penn für seine großartige, zu Herzen gehende Leistung in „Cheyenne – This Must Be The Place“ wenigstens eine Anwartschaft auf die Auszeichung als bester Hauptdarsteller erhalten würde… Und, wer wurde nominiert? George Clooney? Brad Pitt? Gary Oldman? Jean Dujardin (der im Übrigen für seine Rolle im Stummfilm „The Artist“ nicht einmal Text lernen musste)?!? Liebe Jury, woran lag’s? Habt ihr „Cheyenne“ gar nicht gesehen (scheint mir fast so)? Ich verlange ja nicht, dass irgendeiner aus eurem Verein den Film auch nur im Ansatz zu verstehen versucht, es geht mir einfach um das Verständnis für und die Anerkennung von großen Leistungen. Oder fehlt es an Mut? Dann mehr von selbigem im nächsten Jahr, bitte! Wenn ihr jedes Jahr die immergleichen Darsteller benennt (plus einem ach-so-tollen Underdog, der euer sensibles Kunstverständnis zeigen soll – in dem Fall Dujardin), macht ihr euch und den kleinen, glatzköpfigen Goldmann irgendwann höchst überflüssig. Danke.

Für alle, die ebenso enttäuscht über die Nominierungen sind, sprechen diese leicht modifizierten Filmplakate (mehr davon via The Shiznit) quasi von Herzen…

Rock and Roll.

Getaggt mit , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: